Trennschicht ist wichtig für jeden Reitboden


Gerade bei der Frage ob eine Trennschicht nötig ist oder nicht, lohnt es sich zu rechnen.
Oftmals wird aus Kostengründen im Reitplatzbau auf die Trennschicht verzichtet. Doch gerade auf Außenreitplätzen ist das recht riskant. Wird der Reitsand einfach nur auf die Grasnarbe geschüttet, kommt es im Laufe der Zeit zu einer Vermischung des Reitsandes mit dem Unterboden.
Dadurch wird der Reitplatzsand nach einigen Jahren unbrauchbar. Je nach den Kosten für den Reitplatzsand kann es sich also lohnen in eine Trennschicht zu investieren, um die Langlebigkeit des Reitbodens zu erhöhen.

In einigen Fällen wird der Reitboden auf einem Untergrund gebaut, der lehmhaltig ist. Gerade für den Reithallenboden kann man darüber nachdenken hier auf eine Trennschicht zu verzichten, wenn der Lehm sehr fest wird. Auch hier kommt es auf Dauer zu einer Vermischung, aber der Reitboden kann trotzdem einige Jahre halten. Auch hier gilt es abzuwägen.


Brechsande für die Trennschicht


Gute Erfahrungen im Reitplatzbau werden vor allem mit Brechsand als Trennschichtmaterial gemacht. Z.B. als Ziegelrecycling oder als Betonrecycling kann das Material gut genutzt werden und bietet optimale Eigenschaften.
Selbst wenn das Pferd einmal durch die Tretschicht hindurch treten sollte, ist Brechsand rutschsicher.
Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass das Material nicht zu grob ist. Ansonsten könnten sich kleine Steine herauslösen und sich mit der Tretschicht vermischen.

In einigen Regionen Deutschlands kann man auch günstig Lava beziehen. Auch dieses Material eignet sich sehr gut, kann aber auch sehr teuer sein.

Verwenden Sie für die Trennschicht ausschließlich bindige Materialien, die sich gut verfestigen.

 




Weitere Artikel zum Thema Reitplatz selber bauen:

» Reitplatzplaner
» Reithallenboden

Das kostet Ihr Reitplatz im Unterhalt

Bei den Überlegungen zum Reitplatzbau rechnet man oft nur die für den Bau anfallenden Kosten. Doch was kostet eigentlich ein Reitplatz im Unterhalt? Hier ist Vorsicht angesagt, denn bei dem ein oder anderen System gibt es hohe Folgekosten.

Welcher Sand für den Reitplatz?

Fragt man fünf Reiter welchen Sand man für den Reitplatz braucht, erhält man fünf unterschiedliche Meinungen. Quarzsand, Lehmsand, gewaschener Sand... doch welchen Sand braucht man wirklich für den Reitplatz?